Asiatischer Randensalat mit Algen

Asiatischer Randensalat mit Algen

wildeisen.ch
Rotalgen, auch Dulse oder Dillisk-Algen genannt, passen farblich und geschmacklich gut zu Randen.

Ingredients

10 g getrocknete Dulse- oder Dillisk-Algen
2 kleine rohe Randen
1 Bund Radieschen
1 Peperoncino
10 g Ingwer frisch
1 Limette
2 Esslöffel Sojasauce
2 Esslöffel Sonnenblumenöl
1 Teelöffel brauner Zucker
100 g Quinoa

Preparation Steps

  1. ZubereitungSchritt1
  2. Die Algen mit reichlich Wasser bedeckt 5 Minuten einweichen.
  3. Inzwischen die Randen schälen und auf einem Gemüsehobel in ganz feine Scheiben schneiden. Schönes Radieschengrün kalt spülen und beiseite- legen. Die Radieschen ebenfalls in feine Scheiben hobeln.
  4. Den Peperoncino halbieren, den Stielansatz sowie je nach gewünschter Schärfe eventuell die Kerne entfernen. Den Peperoncino fein hacken. Den Ingwer schälen und fein reiben. Den Saft der Limette auspressen.
  5. In einer Schüssel Limettensaft, Sojasauce, Sonnenblumenöl, Peperoncino, Ingwer und braunen Zucker verrühren und mit Salz abschmecken. Die Hälfte der Sauce mit den Randen mischen, den Rest der Sauce beiseitestellen.
  6. Die Quinoa in leicht gesalzenem Wasser etwa 15 Minuten weich garen. Anschliessend abgiessen und abtropfen lassen.
  7. Die Algen in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen. In mundgerechte Stücke zupfen. Die Algen mit der restlichen Sauce, den Radieschen und der Quinoa mischen. Die Radieschenblätter in feine Streifen schneiden und ebenfalls untermischen. Den Algen-Quinoa-Salat wenn nötig mit Salz abschmecken.
  8. Kurz vor dem Servieren die Randen dekorativ auf Tellern anrichten. Darüber den Algen-Quinoa-Salat verteilen.

Serves

  • 4 persons

Time

  • Preparation:
  • Cooking:
  • Total: