No-Bake-Muffins mit Mango und Kokos

No-Bake-Muffins mit Mango und Kokos

wildeisen.ch
Statt Cornflakes eignen sich auch Amaretti, Löffelbiscuits oder Petit Beurre für den Muffinsboden.

Ingredients

100 g Cornflakes
75 g Butter
2 Esslöffel brauner Zucker
1 Prise Muskatnuss frisch gerieben
1 Zweig Minze
1 Mango
2 Esslöffel Kokosflocken
3 Esslöffel Zitronensaft
2 gehäufte Teelöffel Agar Agar
4 dl Kokosmilch
60−70 g Ahorn- oder Agavensirup

Preparation Steps

  1. ZubereitungSchritt1
  2. 12 Papierbackförmchen in die Vertiefungen eines Muffinblechs setzen.
  3. Die Cornflakes in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Wallholz fein zerbröseln. Die Butter mit dem Zucker schmelzen. Mit dem Muskat zu den Cornflakesbröseln geben und gut mischen. Die Brösel auf dem Boden der Papierbackförmchen verteilen und gut andrücken. Die Form kühl stellen, bis der Rest vorbereitet ist.
  4. Die Minzeblättchen fein hacken. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden und klein würfeln. Die Hälfte der Mangowürfelchen mit der Minze sowie den Kokosflocken mischen und auf den Cornflakesbröseln verteilen. Die restlichen Mangowürfelchen fein pürieren und beiseitestellen.
  5. In einer Schüssel den Zitronensaft mit dem Agar-Agar glatt verrühren. Die Kokosmilch beifügen, aufkochen und alles unter Rühren etwa 5 Minuten kochen lassen. Vom Herd nehmen und zuerst den Ahorn- oder Agavensirup, dann das Mangopüree untermischen. Lauwarm abkühlen lassen.
  6. Die lauwarme Mango-Kokos-Creme in die Papierförmchen füllen. Die No- Bake-Muffis mindestens 4 Stunden kühl stellen.

Serves

  • 12 persons

Time

  • Preparation:
  • Cooking: