Quitten-Tiramisu mit Amarettini

Quitten-Tiramisu mit Amarettini

wildeisen.ch
In Portwein und Zucker gegarte Quitten, zerbröselte Amarettini und eine Honig-Mascarpone-Creme bilden die Grundlage für diese herbstliche Tiramisu-Variante.

Ingredients

700 g Quitten
80 g Zucker
1 dl Rotwein, ersatzweise Quitten- oder Apfelsaft
125 g Amaretti (kleine harte)
1 ½ dl Vollrahm
2 Esslöffel Puderzucker
½ Teelöffel Vanillepulver oder 1 Teelöffel Vanillepaste
250 g Mascarpone
1 dl saurer Halbrahm
2 Esslöffel Honig
½ unbehandelte Zitronen

Preparation Steps

  1. ZubereitungSchritt1
  2. Mit Küchenpapier den Flaum von der Quittenhaut abreiben. Die Quitten vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Viertel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  3. In einer Pfanne die Quitten mit dem Zucker und dem Portwein mischen, aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten weich, aber nicht zu weich kochen. Die Flüssigkeit soll dabei fast vollständig verkochen; wenn nötig am Schluss noch etwas einkochen lassen. Die Quitten abkühlen lassen.
  4. Die Amaretti in einen Gefrierbeutel füllen. Mit dem Wallholz darüber rollen, bis mittelgrobe Streusel entstanden sind.
  5. Den Rahm mit dem Puderzucker und der Vanille steif schlagen. Die Mascarpone mit dem sauren Halbrahm und dem Honig cremig rühren. Die gelbe Zitronenschale der halben Zitrone fein dazureiben. Den Schlagrahm unterheben.
  6. In eine Form etwas Mascarponecreme geben und mit Amaretti bestreuen. Einige Löffel Quitten darüber verteilen und wieder mit Mascarponecreme bedecken. Auf diese Weise alle Zutaten einschichten und mit Mascarponecreme abschliessen. Das Tiramisu vor dem Servieren mindestens 4 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Serves

  • 6 persons

Time

  • Preparation:
  • Cooking: